Tobi

Tierart: Hund

Rasse: Jack Russel

Besonderheit: Tierheimhund

Geburtsdatum: 2016

Geschlecht: mk

Alter bei Goldimplantation: 3 Jahre

Beschwerdebild vor Goldimplantation aus Patientensicht: Aggressivität, laufen auf 3 Beinen, immer sehr unruhig und unentspannt

Erfahrungsbericht des Besitzers: 2019

Tobi unser 3 ½ jähriger Jack-Russel-Dackel-Mix landete nach 4 Vorbesitzern im Alter von 1 1/2 Jahren nach einem kurzen Tierheimaufenthalt bei uns.

Bereits im Tierheim fiel uns auf, dass Tobi zeitweise nur auf 3 Beinen lief und den rechten Hinterlauf schonte. Sonst war Tobi – auch nach einem allgemeinen Gesundheitscheck – fit. Er hatte allerdings Schwierigkeiten eine feste Bindung mit Menschen einzugehen. Das Verhalten verbesserte sich.

Nach ca. 9 Monaten kam jedoch ein großer Rückschritt. Tobi ließ keinerlei Berührungen mehr zu. Verzog sich und verbellte auch ihm bekannte Menschen und wollte in Ruhe gelassen werden. Geschirr anlegen zum Spazieren gehen war unmöglich. Nachdem er sogar zubiss, holten wir uns Rat bei der Hundetrainerin Ute Galuski. Mit ihr hatten wir bereits zusammen gearbeitet und hofften auf neue Trainingsansätze. Auch sie durfte sich ihm nicht mehr nähern. Sie äußerte den Verdacht auf Borreliose, da Tobi kurz vorher einen Zeckenbiss hatte und empfahl uns Frau Dr. Kusan. Nach einer gründlichen Untersuchung unter Narkose stellte sich dann jedoch heraus, dass Tobi eine Patellaluxation und Probleme mit den Bandscheiben hatte und schmerzbedingt mit einer solchen Heftigkeit reagierte. Wir entschieden uns zunächst zu einer Schmerztherapie. Da sich sein Verhalten während der Einnahme von Schmerzmitteln bereits besserte, entschieden wir uns dann für die Goldimplantation.

Bereits einige Wochen nach dem Eingriff verbesserte sich sein Verhalten. Die Bewegungen wurden fließender, das rechte Hinterbein wurde nur noch selten in Schonhaltung gehoben.

Jetzt gut ein halbes Jahr später ist Tobi kaum wieder zu erkennen. Er läuft immer auf allen 4 Beinen. Er ist für ein Training wesentlich besser ansprechbar. Er ist nicht mehr so schreckhaft und vermutet nicht in jeder Bewegung des Menschen einen Angriff. Er ist gelassener geworden. Jack-Russel bleibt natürlich Jack-Russel. Das soll er ja auch.

Ich würde den Eingriff jederzeit wieder vornehmen lassen. Tobi bestätigt dies regelmäßig mit allen vier Pfoten in der Luft. Springend und auch liegend auf seinen Lieblingsplätzen.

Viele Grüße

Carolin Kulig

Kontakt

Rufen Sie uns an!

Vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Beratungstermin.

Telefon: 05681 92 11 92
Mobil: 0173 94 777 76

E-Mail: praxis@tierarzt-kusan.de

facebook.com/goldrichtig.kusan

An folgenden Tagen erreichen Sie uns:
Mo – Fr  9 – 13 Uhr
Mo + Mi + Do  15 – 19 Uhr

Wo finden Sie uns?

Paul-Ehrlich-Str. 28
34576 Homberg (Efze)