Über mich – Evelyn Kusan

Mit Goldimplantaten sind schmerzbedingte-Probleme zu lösen, die mit Schulmedizin nicht zu lösen sind.

Ich habe mich schon immer neben der Medizin auch für alternative Heilverfahren interessiert. Die andere Sicht und Herangehensweise auf Erkrankungen faszinierte mich. Die Akupunkturausbildung führte mich zum Thema Schmerzbehandlung und später zu den Goldimplantaten.

Die Goldimplantation ist die perfekte Möglichkeit, anatomische-medizinisches Wissen sinnvoll mit ganzheitlichen Untersuchungsmethoden zu kombinieren.

Es hat viele Jahre und Fortbildungen gedauert, bis ich gelernt hatte, mit meinen Fingern die Schmerzen meiner Patienten wahrzunehmen und ihren Körper als Ganzes zu begreifen. Das individuelle Befinden meiner Patienten war für mich plötzlich wichtiger als die Röntgenbefunde.

Durch Beobachten und Analysieren der verschiedenen Gangbilder, vor allem durch die Therapie-Ergebnisse der Goldimplantationen, wurden mir viele Zusammenhänge im Schmerzgeschehen erst bewusst. Manches, was ich als Medizinerin gelernt hatte, erschien mir plötzlich nicht mehr richtig.

Bald erkannte ich, dass die Methode der Goldimplantation noch viel mehr Potential hat, als nur Hüftgelenksdysplasie und Arthrosebehandlung. Den Ausschlag gaben, wie so oft, die eigenen Tiere mit nicht operablen Problemen (beidseitiger Patellaluxation und Wirbelfraktur), Tierschutzhunde, die jahrelang als hochaggressiv geltend weggesperrt waren und die angeblich austherapierten Schmerz-Kunden. Auch für mich ist es heute noch manchmal unglaublich, was alles mit Goldimplantaten möglich ist.

Ich brenne für die Goldimplantation, weil es für viele Tiere die letzte oder einzige Möglichkeit ist schmerzfrei zu leben und weil ich den fröhlichen, klaren Blick meiner „Goldstücke“ einen Tag nach Goldimplantation so liebe.

Für mich ist es jeden Tag ein Geschenk diese Behandlungsmethode anwenden zu können.